Login

22.02.2019 Allgemeine Zeitung (Moguntinus)

HÄPPCHER UN PIFFCHER

Strömt herbei, ihr Völkerscharen, Mainz und Leute zu erfahren – so oder ähnlich hätte ein Werbeslogan lauten können, als 1980 in Mainz die organisierte Gästeführung eingeführt wurde. Daran wurde am gestrigen Aktionstag, dem seit 1990 bestehenden Weltgästeführertag gedacht. Nun, Völkerscharen kommen längst, und werden inzwischen bei uns von über 60 Gästeführern betreut. Und dies in allen europäischen Sprachen samt dem Japanischen. Aber auch ganz mainzspezifisch. Man macht die Gäste nämlich nicht nur mit unseren Sehenswürdigkeiten und unserer Geschichte vertraut. Sie können in Mainzer Kneipen auch Meenzer Geschichtcher hören, und werden mit Häppcher Worscht un Piffcher Woi vertraut gemacht, könne Schiffchebootche fahr’n un könne sich sogar zu Zeite führ’n losse, wenn alle Katze grau sin. Bei Dialekt-Führungen fehlen aber sicher nicht nur die Japaner.