Login

Mainzer Kneipen - Mainzer LOKALgeschichten

Gasthaus BluhmIm 19. Jahrhundert befand Bischof Paul Leopold Haffner (sicherheitshalber unter Pseudonym), Mainz habe "nicht mehr Trunkenbolde, nicht mehr Gourmands und nicht mehr Liederliche als andere Städte. Aber die Mainzer haben einen unaus- löschlichen Durst und eine unersättlichen Hunger nach Plaisier." Mehr als 40 Brauereien, um die 300 Weinhandlungen, 11 Sektkellereien bemühten sich, diesen Durst zu stillen. Wir zeigen, wo die Braustätten waren, und erklären, wer in den Lokalen und Hotels verkehrte. Und da die Mainzer echte "Plaisiermichel" waren (und es bis zum heutigen Tag geblieben sind), kommen auch die Orte "fleischlichen Genusses" bei unserer Führung nicht zu kurz.

Im Anschluss an die Führung empfiehlt sich die Einkehr in eine der immer noch zahlreichen Gast- oder Weinstuben. Sie werden feststellen, dass Mainz gastronomisch mehr zu bieten hat als die traditionelle Trias Weck, Worscht und Woi.


Termine

  • Donnerstag, 5. Mai 2016, 14 Uhr
  • Freitag, 10. Juni 2016, 19 Uhr


Treffpunkt

Tourist Service Center


Dauer

2 Stunden.


Teilnahmegebühren und Bestellung

    Tourist Service Center
  • Erwachsene: € 7,00
  • Schüler, Studenten: € 4,00
  • Rentner: € 6,00
  • Kinder bis 9 Jahre: € 3,00
  • Familienkarte: € 15,00

 

Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Die Führung kann auch zu frei vereinbarten Terminen online oder telefonisch (06131 242827) im Tourist Service Center gebucht werden. Der Preis für eine zweistündige deutschsprachige Gruppenführung (maximal 30 Personen) beträgt € 95. Für andere Sprachen und/oder bei anderer Länge gelten die hier angegebenen Tarife.